Petition für gute Schulen in Waren/West

Hervorgehoben

Petition für gute Schulen in Waren/West – Jetzt unterzeichnen!

Mit einer Online-Petition mischen sich die Elternräte der Regionalschule Waren/West, der Grundschule Käthe Kollwitz, des Hortzentrums Waren/West und des Kita-Elternrates Mecklenburgische Seenplatte erneut öffentlich in die Diskussion um die Schulentwicklung in Waren/West ein. Im Vorfeld der Entscheidung im Stadtparlament am 10. April appellieren Sie an die Stadtvertreter Mut zur Veränderung zu zeigen.

„Wir erwarten Schulen, die Sicherheit bieten, gesundes Lernen ermöglichen, innovative Lernkonzepte zulassen und zukunftsorientiert ausgerichtet sind. Dazu brauchen unsere Kinder vernünftige Rahmenbedingungen mit genug Raum.“ formulieren die Elternräte gemeinsam in ihrer Petition, mit der sie bis nächste Woche nach öffentlicher Unterstützung suchen.

Sie fordern von den Stadtvertretern „Investieren Sie in die Schulen in Waren/West. Dann investieren Sie in die nachwachsenden Generationen und in die Entwicklung der Stadt Waren (Müritz) sowie der Region.“ In der Begründung der Petition weisen die Elternräte darauf hin, dass nach mehrmonatigen Diskussionen in den Gremien der Stadtvertretung Waren (Müritz), aktuell zwar unterschiedliche Variationen mit unterschiedlichem Investitionsvolumen sowie unterschiedlichen Auswirkungen vorliegen, diese jedoch befürchten lassen, dass auch in den Schulen in Waren/West auch weiterhin nur ausgebessert und Löcher zugekittet werden.

Die Elternräte wiederholen mit der Petition ihre Forderungen der vergangenen Wochen an die Stadtvertretung, sich nicht länger dem Investitionsstau hinzugeben und nicht länger abzuwarten, wie lange Schüler und Lehrer diesen Bedingungen in den Schulen noch aushalten können. „Es ist nicht hinnehmbar, dass Kinder in Waren/West weiter in Schulen unterrichtet werden, die den bautechnischen, pädagogischen und gesellschaftlichen Anforderungen – wie z. B. die allgemeinen Anforderungen an Verkehrs- und Rettungswege, Brandschutz, Barrierefreiheit, Raumgrößen, Inklusion, Digitalpakt, etc. – nicht genügen. Wir wollen keine tröpfchenweise Investitionen in ein bisschen Heizung, ein bisschen Brandschutz sowie ausgeflickte Elektro- und Datennetze!“

Dabei wird von den Elternvertretern betont, dass Schule sich dem gesellschaftlichen Wandel stellen und auch räumlich darauf reagieren muss! „Der Neubau der Schulen erscheint uns dafür als der beste Weg. Ordentliche Bildungsbedingungen allein auf Kosten und Wirtschaftlichkeit zu reduzieren, wie es in der Stadtvertretung weit verbreitet ist, geht an den gesellschaftlichen Herausforderungen für die Zukunft vorbei.“ Die lange verschobenen anstehenden Investitionen in den Schulbau müssen jetzt endlich ergriffen werde, um der heranwachsenden Generation Perspektiven für die Zukunft zu eröffnen.

„Wir dürfen die Kinder, die heute die Schule besuchen, nicht darauf vertröstet, dass für ihre Kinder vielleicht in 10 bis 15 Jahren eventuell eine bessere Schule möglich sein könnte.“ schliessen die Elternräte und fordern zur Unterstützung des Appells ebenso auf, wie sie zur Verfolgung der Sitzung der Stadtvertretung am 10. April 2019 in den Bürgersaal einladen

Unter www.openpetition.eu/!guteschulenwarenwest kann die Petition unterstützt aber auch Listen zum Unterschreiben ausgedruckt werden. Von Montag an sollen dann auch in den betroffenen Einrichtungen in Waren und Umgebung Papierlisten zum Unterschreiben ausliegen.

Für die Elternräte Waren/West:

  • Anke Dörner, Vorsitzende des Elternrates der Regionalschule Waren-West
  • Christine Mahncke, Vorsitzende des Elternrates der Grundschule Käthe Kollwitz
  • Fred Brylka, Vorsitzender des Elternrates des Hortzentrums Waren-West
  • Monty Schädel, Vorsitzender des Kita-Elternrates Mecklenburgische Seenplatte

Unterschriftenliste zur Petiion zum Ausdrucken „Für unserer Kinder – JETZT – Gute Schulen für Waren/West (PDF-Datei)

DIREKTE Unterstützung online HIER

Werbeanzeigen

FDP/MUG-Fraktion lädt zur Disskussion zur Schulentwicklung in Waren (Müritz)

Galerie

Nach Rücksprache u.a. mit uns, lädt die Fraktion MUG/FDP in Waren für Donnerstag nun zu einer Fraktionssitzung ein, in der sie ihre Entscheidung im Rahmen der Stadtvertretung erläutern und gleichzeitig ihren Weg zur Lösung des Problems mitteilen will. Hoffen wir, … Weiterlesen

FDP wittert Verschwörung des KitaErMSE

Kurzmitteilung

Trotz mehrfacher Aufforderung von uns, hat der Vorsitzende der FDP im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und in Waren (Müritz), Toralf Schnur, bisher seine öffentlich bei Wir-sind-Müritzer verbreitete Lüge, der Vorsitzende des KitaErMSE Monty Schädel sei vor seiner Kritik am Abstimmungsverhalten der FDP/MUG-Fraktion in der Stadtvertretung Waren (Müritz) zu einem Gespräch beim Bürgermeister gewesen, nicht zurückgenommen. Wir erwarten eine sofortige Richtigstellung und Entschuldigung und bleiben natürlich nicht nur bei unserer Kritik an dem Abstimmungsverhalten in der Stadtvertretung sondern warten weiterhin gespannt auf die schriftlichen Vorlagen dazu, was denn die ablehnenden Fraktionen aus FDP/MUG und CDU als Alternativen zur Schulentwicklung in Waren (Müritz) präsentieren.

Beschlussvorlage der Fraktion FDP/MUG 2019/0864 aus der Stadtvertretung Waren (Müritz). Der Antrag wurde mit den Stimmen von FDP/MUG und CDU angenommen.

Elternbrief zur Schulentwicklung in Waren West – JETZT GEHT’S UM UNS!

Galerie

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, in der Stadt Waren wird seit gut einem Jahr diskutiert über die Entwicklung der Schulen in Waren – West. Jetzt geht es um Entscheidungen! Die nächsten gut vier Wochen bis zum 10.04.2019 (dem Tag … Weiterlesen

Elternräte Waren West appellieren an Warens Stadtvertreter

Galerie

Die Elternräte der Grundschule „Käthe Kollwitz“, Regionalen Schule Waren West sowie des Hortzentrums Waren West und des Kita-Elternrates MSE haben sich am 12.03.19 getroffen, um gemeinsame Aktionen für ein gutes Schulentwicklungskonzept der Stadt Waren und hier explizit den Ortsteil Waren … Weiterlesen

Sind unsere Kinder es nicht wert?

Galerie

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Mit Entsetzen nimmt der Kita-Elternrat Mecklenburgische Seenplatte die gestrige Entscheidung der Stadtvertretung Waren (Müritz) zu Kenntnis, nach der die Stadtvertreter mehrheitlich die Aufnahme von Krediten für eine Schulneubauvariante des Bürgermeisters quasi alternativlos abgelehnt haben. „Während unsere Kinder seit Jahren in … Weiterlesen