Verständigung von SPD und CDU mindern unsere Kritik nicht

Nordkurier vom 22.06.2017

Nachdem die CDU-Fraktionen noch in der letzten Woche die Gespräche zur KiföG-Änderung ausgesetzt hatte, haben die Beauftragten von SPD und CDU dann diese Woche wieder zusammen gesessen. Das Ergebis im Nordkurier-Bericht vom 22.06.2017.

SPD-Fraktion im Landtag M-V vom 22.06.2017

Unsere Kritik dazu bleibt weitestgehend bestehen, denn nach der „Einigung“ gibt es wohl einige Änderungen zum bisherigen Gesetzentwurf aber weiterhin wird auf Kosten von Bildung und Betreuung unserer Kinder der Betreuungsschlüssel nur rechnerisch hingemogelt.

  • Auszubildende haben nichts als Fachkräfte im Betreuungsschlüssel die unsere Kinder betreuen, zu suchen – auch nicht anteilig!
  • Die wissenschaftliche Begleitung der Mentor_innentätigkeit sagt nichts dazu aus, wie denn die zusätzlichen Aufgaben durch die Mentor_innen in der Praxis stattfinden soll!
  • Die Öffnung des Fachkräftekataloges bringt zwar mehr Erwachsene aber nicht mehr Qualität in die Kitas. Der reale Fachkräftebedarf wird so nur umfahren.

Hier zu unserer Themenseite zur KiföG-Änderung 2017

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s