Kita-Demonstration am 15.09.2018 in Rostock

Status

Erzieher_innen, Elternvertretungen, Gewerkschaften und Parteien rufen gemeinsam für den 15.09.2018 zur Demonstration für bessere Bedingungen in den Kitas und Horten in Mecklenburg-Vorpommern auf.

2018-09-15 Flyer-01Natürlich wird auch der Kita-Elternrat der Mecklenburgischen Seenplatte (KitaErMSE) mit bei der Demonstration sein und wir hoffen, dass auch weitere Eltern und Erzieher_innen aus unserem Landkreis mit nach Rostock kommen.

Das organisierende Team vor Ort berichtete in den letzten Tagen, dass die Vorbereitungen in Rostock auf Hochtouren laufen und schrieb in einer mobilisierenden E-Mail:

Jetzt liegt das Gelingen der Demo auch in Ihren Händen. Wir können planen und organisieren ………. doch nur mit einer großen Präsenz an Leuten hinterlassen wir einen einprägsamen Eindruck. Kollegen*innen, die von außerhalb kommen, können Fahrgemeinschaften bilden oder sie nutzen das Wochenendticket der Deutschen Bahn.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme mit Instrumenten, Pfeifen, Tröten und Plakaten!

Gemeinsam können wir was bewegen!!!

Der Demo-Flyer im PDF-Format zum Download und mit dem Aufruf sowie weiteren Hintergründen zur Situation in den Kitas in M-V.

Advertisements

Müritz-Zeitung zu unserer Stellungnahme

Galerie

Die Müritz-Zeitung des Nordkurier berichtet heute zu unserer Stellungnahme zum Gesetzentwurf des Sozialministeriums. Unsere Stellungnahme ausführlich sowie weitere Informationen auf unserer Seite zur Änderungen des KiföG M-V.

Für den Anfang ganz gut, … Geschwisterkinder sollen nicht mehr zahlen müssen

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Erneut beabsichtigt die Landesregierung das KiföG zu ändern. Nach Aussage aus der Landesregierung sollen zum 01.01.2019 nur noch die ersten Kinder einer Familie in der Kindertagesförderung einen Beitrag bezahlen. Alle weiteren Geschwister sollen von diesen Kosten freigestellt werden, selbst dann, … Weiterlesen

Online-Aufruf an den Landtag: Den Bildungsabbau in den Kitas M-V verhindern!

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

„Würdest Du Deine Herzoperation von einem Augen- oder Tierarzt machen lassen, weil sie doch auch eine ärztliche Ausbildung haben?“ Nach der Mitgliederversammlung vom letzten Wochenende ruft der Kita-Elternrat Mecklenburgische Seenplatte  (KitaErMSE) dazu auf, den Beschluss zur Änderung des Kindertagesförderungsgesetzes zu … Weiterlesen

Mitgliederversammlung am 24.06.2017

Galerie

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Sehr geehrte Elternratsmitglieder, wir hoffen, dass unser Schreiben vom 18.02.2017 alle erreicht hat. Wie in diesem Schreiben angekündigt, möchte der Kita-Elternrat des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte jeden einzelnen Elternrat unterstützen, die Interessen der Eltern und der Kinder in den Kindertageseinrichtungen zu … Weiterlesen

GRÜNE MSE laden zur Diskussion ein

Kurzmitteilung

Gruene Flyer Kita-Vollverpflegung_Neubrandenburg-1

Gutes Essen in KiTa und Schule ist ein häufig diskutiertes Thema, besonders nach der Einführung der KiTa -Vollverpflegung.

Am 1. Oktober 2015 bieten die Grünen im Landkreis MSE dazu eine Veranstaltung zur Information und Diskussion von Positionen an.

1. Oktober um 18:00 Uhr, Neubrandenburg ins Café Berlin, Fritz-Reuter-Str. 1 zu kommen.

Roswitha Bley, Mitarbeiterin der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung, Silke Gajek, sozialpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion und Ursel Karlowski, agrarpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion werden darüber diskutieren, wie wir leckeres und gesundes Essen auf den Teller unserer Kinder bringen und das ganze noch bezahlbar bleibt. Hierzu bringen sie nach Aussage aus dem Grünen Kreisverband gute Beispiele mit.

Grünen-Flyer Kita-Vollverpflegung für die Veranstaltung am 01.10.2015 in Neubrandenburg (PDF)

Eltern haben alleinig die Kosten der Verpflegung zu tragen

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Während die SPD-Fraktion im Landtag noch am 30.09.2014 schreibt „Wir werden als Landespolitiker übrigens genau hinschauen, dass die neue Regelung bei der Verpflegung nicht von Trägern genutzt wird, quasi durch die Hintertür die Eltern mehr zu belasten“ hat der Landrat … Weiterlesen